Gottesdienste

Corona – Schutzkonzept der Evangelischen Kirchengemeinde Neumühl
für Gottesdienste und Andachten


Das Schutzkonzept orientiert sich am Merkblatt zu „Gottesdienst und Amtshandlungen während der Corona-Pandemie“ des Evangelischen Kirchenkreises Duisburg (Stand: 23.04.2020) und ist den Bedingungen der Gemeinde Neumühl angepasst.
Grundsatz
Sämtliche Vorbereitungs- und Durchführungsmaßnahmen zur Ermöglichung und Feier von Präsenzgottesdiensten und -andachten müssen daran gemessen und überprüft werden, dass der Schutz der Gesundheit, insbesondere der Risikogruppen, absoluten Vorrang hat, und dass von evangelischen Gottesdiensten keine Ansteckung ausgehen darf.

Informationen für Gottesdienst- und Andachts-Besucher*innen
1. Im Gottesdienstraum sind Stühle mit 1,70 m Abstand in alle Richtungen aufgestellt (ergibt Platz für 24 Personen).
2. Wer den Sonntagsgottesdienst besuchen möchte, muss sich vorher telefonisch anmeldenunter der Rufnummer 580448, Mi-Fr, 8.00-12.00 Uhr. Bei der telefonischen Anmeldung sind Vor-, Nachname, Adresse und Telefonnummer anzugeben, um gegebenenfalls Infektionsketten nachverfolgen zu können.
Die Besucher*innen der Marktandachten müssen sich nicht telefonisch anmelden, da die Teilnehmerzahl bisher die maximale Platzzahl nicht überschritten hat.
Die Andachtsbesucher*innen müssen einen Zettel mit Vor-, Nachname, Adresse, Telefonnummer
ausfüllen und hinterlassen. Sowohl die Listen als auch die Zettel werden in einem verschlossenen Umschlag vier Wochen aufbewahrt und nur im Bedarfsfall und auf Anordnung dem Ordnungsamt übergeben. Ansonsten werden die verschlossenen Umschläge nach vier Wochen vernichtet.
3. Beim Eintreffen an der Kirche ist auf dem Vorplatz darauf zu achten, dass sich keine dicht beieinander stehenden Gruppen bilden, sondern die Abstandsregeln diszipliniert eingehalten werden.
4. Die Türklinken sollen nicht angefasst werden. Deshalb werden Außen- und Innentüren geöffnet gehalten.
5. Beim Sonntagsgottesdienst wird die Anmeldeliste vor dem Einlass abgeglichen.
Besuchswillige, die nicht angemeldet sind, müssen abgewiesen werden.
Gottesdienstbesucher*innen, die abgewiesen werden mussten, können sich eine „Predigt aus der Box“ mitnehmen.
6. Menschen mit offensichtlichen Krankheitssymptomen werden abgewiesen.
7. Gottesdienstbesucher*innen sollen eine eigene Mund-Nasen-Bedeckung mitbringen, beim Eintritt in die Kirche und während des Gottesdienstes tragen.
8. Am Eingang werden die Gottesdienstbesucher*innen aufgefordert, sich die Hände zu desinfizieren.
Dazu steht ein Pumpspender mit Desinfektionsmittel bereit.
9. Die Gottesdienstbesucher*innen werden angewiesen, die zur Verfügung stehenden Plätze in der Reihenfolge des Eintreffens von vorne (Altar) nach hinten (Ausgang) zu besetzen.
Die Emporen dürfen nicht besetzt werden; ausgenommen Organist / Musiker auf der Orgelempore.
10. Auf Gemeindegesang sowie die Ausgabe von Gesangbüchern und Stuhlkissen muss verzichtet werden.
11. Für die Kollekte steht am Ausgang ein Körbchen bereit.
Das gesammelte Geld wird für die vorgesehenen Kollektenzwecke geteilt.
12. Auf das Nachcafé wird z.Z. ebenfalls verzichtet.
13. Auch beim Verlassen des Gottesdienstes ist darauf zu achten, dass dies einzeln und mit Abstand geschieht. Dabei ist auch der Vorplatz zügig zu verlassen.

Datum Zeit Pfarrerin / Pfarrer
12.07. 09.30 Buchmüller-Brand
19.07. 09:30 Hüter
26.07. 09:30 Buchmüller-Brand
02.08. 09:30 Prädikant Lagoda
09.08. 09:30 Hüter
16.08. 09:30 Buchmüller-Brand
23.08. 09:30 Hüter
30.08. 09:30 Prädikant Lagoda
06.09. 09:30 Buchmüller-Brand
13.09. 09:30 Asmus
20.09. 09:30 Hüter
27.09. 09:30 Nikodemus

Ökumenische Marktandacht "Zwölf Minuten für Gott"

ab 12.06. wieder freitags 10:30 Uhr, Gnadenkirche